Arbeitsprojekte

Kurzportrait

Die Beschäftigungsangebote der Arbeitsprojekte richten sich an Menschen mit Suchtverhalten, die nicht mehr im Arbeitsprozess integriert sind und bietet ihnen durch berufliche Förderung eine Möglichkeit zur langfristigen gesellschaftlichen Reintegration an.

Angebot

Die Arbeitsangebote beinhalten verschiedene Arbeits- und Schulungsangebote mit dem Ziel der langfristigen Wiedereingliederung der Beschäftigten in die Gesellschaft. Der Wiedereinstieg in die Berufswelt ist dabei eine wichtige Voraussetzung. Im Zentrum der bestehenden Beschäftigungsmöglichkeiten stehen die Bewältigung des Alltags und der damit verbundenen Probleme sowie der Ausbau beruflicher und persönlicher Ressourcen der Arbeitnehmenden.
Je nach persönlicher Situation und Fähigkeiten stehen den Klientinnen und Klienten die folgenden Arbeitsbereiche zur Verfügung:

Arbeitstraining

Das Arbeitstrainingsprogramm bietet 6 Personen Arbeit im stiftungseigenen Garten an. Im Winter werden kleinere Handwerksaufträge übernommen und Arbeiten in der eigenen Werkstatt ausgeführt.

Arbeitsgruppe

Die Arbeitsgruppe bietet 2-3 Teilnehmenden leichte handwerkliche Tätigkeiten wie Messestandbau, kleinere Umbauten oder Renovationen verschiedenster Art an.

Tagesarbeitseinsätze

In einem Kooperations-Projekt mit Firmen aus der Privatwirtschaft werden täglich oder wöchentlich Arbeitsplätze angeboten. Für Personen mit gravierenden gesundheitlichen Problemen werden zusätzliche Arbeitseinsätze angeboten.