12.10.2017

Alkoholsucht nach der Pensionierung

Die Stiftung Sucht Schweiz nimmt den Internationalen Tag der älteren Menschen der Vereinten Nationen zum Anlass, daran zu erinnern, dass das Rentenalter eine Herausforderung in Sachen Alkohol darstellt. Bei den 65- bis 74-Jährigen würden 7% einen chronisch risikoreichen Alkoholkonsum aufweisen, schreibt sie. Schätzungen zufolge habe sich bei einem Drittel der alkoholabhängigen älteren Menschen die Sucht erst nach der Pensionierung entwickelt.

Zur Medienmitteilung «Das Rentenalter: ein Wendepunkt auch in Sachen Alkohol» von Sucht Schweiz